Erfolgs- und Potentialcoaching
Potentiale entdecken - Blockaden lösen

wingwave Coaching


Kurzzeit-Coaching für Manager, Führungskräfte, Sportler, Künstler und Kreative und alle Prüfungskandidaten

 

Der Name „wingwave“


Das Wing Wave Coaching ist das Kurzzeit-Coaching für Manager, Führungskräfte, Sportler, Künstler, Kreative und alle Prüfungskandidaten

Der Wortbestandteil „wing“ erinnert dabei an den Flügelschlag eines Schmetterlings, der das gesamte Klima verändern kann, was bedeutet, dass der „wing“ für diese große Wirkung exakt an der richtigen Stelle ansetzen muss. Diesen exakten Ansatzpunkt gewährleistet der Myostatik-Muskel-Test (O-Ringtest aus der Kinesiologie).

Zusätzlich verdeutlicht die Flügel-Metapher die große Bedeutung einer optimalen Zusammenarbeit unserer beiden Gehirnhälften für „tragende“ Höhenflüge und erfolgreiche Landungen.

Das „wave“ stellt eine Assoziation zum englischen Begriff „brainwave“ her, was sinngemäß „tolle Idee“ oder „Gedankenblitz“ heißt.


Genau diese „brainwaves“ werden durch wingwave – Coaching gezielt hervorgerufen.


Die Methode


wingwave ist eine Kurz-Zeit-Coaching Methode, die auf den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung basiert. wingwave Coaching wird im Leistungssport, im Business, im Gesund­heitsbereich aber auch im persönlichen Alltag erfolgreich eingesetzt. wingwave Coaching ist ein hoch wirksames Emotions- und Leistungscoaching, dass spürbar und schnell Leistungsstress abbaut und die Mentalfitness, Konfliktstabilität und Kreativität steigert.


Die Wirkung

 

Mit einem Muskeltest werden erst das genaue Thema und die Stressauslöser bestimmt und im Anschluss die Wirksamkeit der Intervention überprüft.
 

Der Effekt im wingwave Coaching wird durch eine einfach erscheinende Grundintervention erreicht: Das Erzeugen der sogenannten „REM-Phase“ (REM = Rapid Eye Movement), welche wir Menschen sonst nur im nächtlichen Tiefschlaf durchlaufen. Dabei bewegen sich die Augen horizontal sehr schnell hin und her. Der Coach stellt diese Phase im Wachzustand des Klienten nach, indem er den Blick des Klienten mit schnellen Augenbewegungen hin und her führt.

 

Mit Hilfe dieser gezielt eingesetzten links-rechts-Impulse werden Gehirnwellen und Verarbeitungsprozesse im limbischen System in Bewegung gesetzt. Stressende Gedanken, blockierende Emotionen und unangenehme Erinnerungen können dadurch bearbeitet und verändert werden. Das führt dazu, dass Sie


stressresistenter

konfliktstärker

leistungsfähiger

 

zielgerichteter

kreativer und

zufriedener werden.

 


Der wingwave Prozess


Hoher Stress, Konflikte und Problem können durch den Alarm im limbischen System (Amygdala) zu einer massiven Beeinträchtigung der Großhirn-Tätigkeit und der Zusammenarbeit der Gehirnhälften führen. Die Zusammenarbeit ist jedoch für eine gute Bewältigung und Verarbeitung in schwierigen Situationen sehr wichtig. Die Natur hat es deshalb so eingerichtet, dass während eines erholsamen, gesunden Schlafes im Rahmen der REM-Phasen durch Augenbewegungen unsere Stresserlebnisse verarbeitet werden. So können Problemlösungen und neue kreative Möglichkeiten gefunden werden.


Das Ausmaß und die Menge der Stressoren kann so stark zunehmen, dass eine ausreichende Bewältigung während der Nachtruhe nicht mehr im vollem Umfang möglich ist. Auch unregelmäßiger und unruhiger Schlaf können die wichtigen REM-Phasen teilweise oder ganz verhindern.


Das wingwave Coaching bringt einen Prozess in Gang, der es ermöglicht, blockierende Emotionen und Themen sowie auch Erinnerungen schnell zu verarbeiten. Die Intervention mit wingwave simuliert eine REM-Phase im Wachzustand nach. Der Coach führt mit der Hand schnelle Winkbewegungen, denen der Coachee mit den Augen folgt. So wird ein schneller Verarbeitungsprozess in Gang gesetzt. „Stecken gebliebene“ Prozesse können so schneller verarbeitet werden.


Während der Intervention kann es zu lösenden Gefühlen und erstaunlichen Erkenntnissen kommen. Der Coachee ist während des gesamten wingwave Coachings wach und handlungsfähig. Das „Winken“ bewirkt keine Hypnose oder Trance.


Innerhalb des wingwave Coachings werden je nach den individuellen Bedürfnissen des Coachee die Wirkung mit Hilfe von klassischen Coaching-Methoden vertieft. Nach Abschluss des wingwave Coachings fühlt sich der Coachee meist erleichtert und auch beschwingt. Der restliche Tag sollte nach dem Coaching möglichst stressfrei verbracht werden. Es kann auch zu vorübergehender Müdigkeit kommen, da das Gehirn noch „zu Ende“ verarbeitet. Einem Ruhebedürfnis sollte nachgegeben werden. 


Effektive Einsatzgebiete von wingwave-Coaching


  • Aufbau bzw. Steigerung Ihres Selbstvertrauens
  • Überwindung von Flugangst, Platzangst, Höhenangst, Prüfungsangst, Lampenfieber, Angst vor Spinnen, Angst vor Zahnbehandlungen, Ärzten und Operationen usw.
  • Verringerung körperlicher Belastung
  • Überwindung von familiären, ehelichen oder partnerschaftlichen Belastungen
  • Umgang mit zwischenmenschlichen Enttäuschungen oder verbalen Verletzungen
  • Lösen von Blockaden am Arbeitsplatz
  • Mentale Vorbereitung auf Spitzenleistungen in Wettkämpfen oder andere Situationen
  • Mentale und emotionale Verarbeitung und Überwindung vergangener Niederlagen.


wingwave und Forschung


wingwave ist bereits in Studien an der Universität Hamburg, an der Medizinischen Hochschule Hannover und an der Deutschen Sporthochschule Köln beforscht worden.
 
Hierbei hat sich gezeigt, dass schon zwei Stunden wingwave-Coaching Redeangst und Lampenfieber in Präsentations-Sicherheit und Auftrittsfreude verwandeln können. Und bereits eine Stunde wingwave®-Coaching kann bei Sportlern hartnäckige mentale Stressbeeinträchtigungen durch Sportverletzungserinnerungen abbauen.


wingwave Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung bei einem Coachee ist – wie auch sonst im Coaching üblich – eine normale psychische und physische Belastbarkeit und Stabilität.